Search for content, post, videos

Schoko- Karamell Halloween Cupcakes mit gruseligen, schokoladigen Vampirzähnen vegan

Bald ist Halloween. Und genau aus diesem Anlass will ich euch meine Halloween Ideen aus diesem Jahr nicht vor enthalten. Als ich noch ein Kind war, bin ich jedes Jahr mit meinen Freunden um die Häuser gezogen, um Süßigkeiten abzustauben. Und obwohl ich aus einem sehr kleinen Örtchen komme, haben viele Erwachsene mitgemacht oder waren sogar schon mit Süßigkeitentüten vorbereitet auf die kleinen Hexen, Gespenster und Vampire. Natürlich durfte auch das Kürbis schnitzen und das Dekorieren vorher nicht fehlen. Die Zeiten, sich als Vampir zu verkleiden und nach Süßigkeiten zu fragen, sind leider vorbei. Aber um das Kind in mir zu Halloween noch einmal aufleben zu lassen, habe ich ein Rezept mit natürlich ziemlich echt und gruselig aussehenden essbaren Vampirzähnen kreiert. Die Form für die Vampirzähne kannst du nämlich ganz einfach selbst machen!


Rezept

Cupcakes 12 Stck.

Zutaten:

Für die Vampirzahn Form:

  • 1 Behälter
  • Vampirzähne die man sich als Halloween Verkleidung über die Zähne stülpt
  • Agar Agar
  • Wasser
  • etw. Marzipan oder Fondant

Die Vampirzähne aus dem Kostümladen oder aus einem anderen Geschäft sind deine Positivform für die Negativform die wir aus Agar Agar herstellen.

Als erstes zerschneidest du das Vampirgebiss, sodass du den Ober- und den Unterkiefer einzeln hast. Die Zähne sind innen hohl, damit sie später nicht von deiner Agar Agar Flüssigkeit nach oben getrieben werden, drückst du etwas Marzipan oder Fondant in die Hohlräume und klebst sie an dem Boden deines Gefäßes fest.

 

Für 500 ml Wasser brauchst du 3 TL Agar Agar. Das hat bei mir völlig ausgereicht. Meine Form war ca. 9x16x8,5 cm groß. Etwas weniger hätte aber auch genügt. Wichtig ist nur, dass die Zähne komplett mit dem flüssigen Agar Agar Gemisch bedeckt sind. Du kochst dazu einfach das Agar Agar Pulver mit dem Wasser auf und lässt es noch ca. 2 Minuten lang köcheln. Anschließend ein wenig abkühlen lassen und dann direkt in den Behälter gießen, sodass die Vampirzähne komplett bedeckt sind. Jetzt das ganze nicht anrühren, bis es vollständig geliert ist. Dann kannst du deine Agar Agar Form einfach entnehmen und die Vampirzähne herauslösen. Und tadaaa, schon hast du deine Negativ Form.

Jetzt vegane, weiße Schokolade schmelzen, in ein Spritztütchen füllen und die Schokolade in die Form spritzen.

Warte jetzt bis die Schokolade fest geworden ist. Dazu kannst du das ganze auch in den Kühlschrank stellen. Wenn sie fest ist, drücke die Form einwenig zusammen und schon lassen sich deine Vampirzähne ganz einfach herauslösen.

Und fertig!

Für die Muffins:

  • 200 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver
  • 220 ml Sprudelwasser
  • 140 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 80 ml Öl
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Zimt

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Alle Zutaten vermischen, in eine eingefettete Muffin Form füllen und ca. 15- 20 Minuten backen. Herausholen und abkühlen lassen.

Für die Füllung:

  • 60 g Zucker
  • 20 g Margarine
  • 90 g vegane Sahne
  • 1/2 TL Meersalz

Den Zucker in einem Topf erhitzen, sobald er leicht anfängt braun zu werden, die gewürfelte Margarine hinzugeben. Die Sahne erhitzen und dem Zuckergemisch unterrühren. Ca. 2 Minuten köcheln lassen, das Meersalz hinzufügen und ca. 1/2 Minute weiter köcheln lassen. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Für das Topping:

  • 200 g Schokolade
  • 200 g Kokoscreme (den Teil einer Kokosnussmilch ohne Wasser)

Kokosnussmilchdose öffnen und den cremigen Teil abschöpfen. Du kannst die Dose auch vorher in den Kühlschrank stellen, und dann den festen Teil aus der Dose heraus holen. Kokoscreme erhitzen und über die kleingehackte Schokolade geben. Abkühlen lassen. Gegebenenfalls noch einmal mit dem Pürrierstab aufschlagen.

Zusammenstellen:

Muffins aus der Form lösen und den mittleren Teil heraus schneiden. Da kommt dann die Karamellfüllung rein.

Karamellfüllung in eine Spritztüte füllen und in die Mulde rein spritzen.

Den Deckel anschließend wieder aufsetzen.

Die Schokoladenkokoscreme in einen Spritzbeutel füllen und aufdressieren. Ich habe eine Lochtülle verwendet.

Jetzt die Cupcakes mit den Zähnen dekorieren.

Ich habe die Zähne noch etwas „geschminkt“. Die Zwischenräume der Zähne habe ich mit Kakaopulver bemalt. Dazu habe ich das Kakaopulver einfach mit etwas Wasser angerührt. Für das Blut kannst du Himbeerprüree verwenden. Falls das zu dünnflüssig ist, einfach mit etwas Stärke aufkochen um es anzudicken. Mir ist es immer wichtig nur Farbstoffe aus Früchten etc. zu verwenden, da ich komplett auf Lebensmittelfarbe verzichten möchte. Das ist jedoch dir überlassen.

Ich hoffe du hast Spaß an dem Herstellen deiner eigenen Form und an dem Ausprobieren meines Rezeptes!

Schreib mir doch gerne oder zeig mir ein Bild von deinen gruseligen Halloween Cupcakes 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *