Search for content, post, videos

Leckere Waffeln mit karamellisierten Äpfeln und Mandeln vegan

Seit langem habe ich mal wieder Lust auf außen knusprige und innen weiche Waffeln… und am besten mit einem  delikaten Topping. Früher habe ich mit meinem Cousin immer ein ganz besonderes Frühstück zubereitet. Pfannkuchen mit karamellisierten Bananen..mhh, einfach nur köstlich. Der Gedanke an dieses Rezept war bis gestern auch schon völlig in Vergessenheit geraten. Doch von irgendwo tief eingegraben zwischen den ganzen anderen Erinnerungen, gab er sich gestern zu erkennen und schenkte mir die Inspiration für dieses Rezept. Zwar karamellisiere ich für die Waffeln keine Bananen (was sicherlich auch hinreißend wäre), sondern Äpfel und Mandeln, doch ich kann euch versprechen, dass das auch super ist. Durch den Duft der karamellisierten Mandeln, werde ich zusätzlich direkt zurück katapultiert auf diverse Stadtfeste und Rummel, die ich früher immer gerne mit meinen Freunden besucht habe und das ein oder andere Mal an einem Stand für gebrannte Mandeln halt gemacht habe.  Vielleicht hast du ja ähnliche Assoziationen mit gebrannten Mandeln und möchtest eine kleine Zeitreise zu wunderschönen Erinnerungen mit mir und diesem Rezept machen. Für alle Anderen wird es Zeit endlich welche zu erschaffen 😉

Viel Spaß mit dem Rezept!


Rezept

Vegane Waffeln (ca. 6 Stück)

Zutaten:

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 40 g gemahlene Haferflocken
  • 70 g Öl (neutral schmeckendes)
  • 200 ml Pflanzenmilch (ich habe Cashewmilch verwendet)
  • 70 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • etwas Vanille
  • 1 TL Hefe

Alle trockenen Zutaten zusammen in einer Schüssel abwiegen. Milch erwärmen und die Hefe einrühren. Milch- Hefe Gemisch und Öl auf die restlichen trockenen Zutaten geben und mixen. Anschließend für ca. 1 h an einem warmen Ort gehen lassen. Der Teig erscheint ziemlich fest und zäh aber das soll so sein. Das Waffeleisen anschmeißen und ausbacken. Bei meinem Waffeleisen ist es wichtig, dass ich es vor jeder neuen Waffel gründlich einfette. Also stell am besten vorher sicher, wie es dein Waffeleisen am Liebsten hat, damit es nicht zu unschönen Überraschungen kommt. Ansonsten einfach einen kleinen Klecks in die Mitte geben. Ich habe ein Waffeleisen mit Herzformen, habe allerdings nicht den ‚ganzen‘ Platz ausgenutzt, aber das kannst du ja individuell entscheiden 🙂

Für das Topping:

  • 40 g Mandeln (gehackt)
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Öl
  • 1 Apfel
  • Zimt

Mandeln (falls sie es noch nicht sind) zerhacken. Apfel in kleine Stückchen schneiden. 2 EL Zucker in eine Pfanne geben und warten bis er schmilzt. Das geht zu Anfang immer etwas schleppend voran, später aber recht zügig. Deshalb ist es wichtig, dass du dabei bleibst, ansonsten hast du nur verbranntes, ungenießbares Zeug. Wenn der Zucker anfängt sich bräunlich zu färben, gib das Öl hinzu und verrühre es mit einem Holzlöffel. Stelle die Hitze auf eine kleine Stufe. Falls dein Karamell schon zu dunkel ist, mach den Herd lieber ganz aus. Zum Schluss einfach noch die Mandeln, die Apfelstückchen und den Zimt hinzufügen und schön verrühren, sodass das Karamell die Mandeln und die Apfelstücke vollkommen umgibt. Garnieren und verzieren und vielleicht noch mit einem Schluck Ahornsirup begießen.

Guten Appetit ♥

P.S. Verrat mir doch ob du ähnliche Kindheitserinnerungen hast und wie du deine veganen Waffeln aufgepimpt hast. 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *